✓ KOSTENLOSER VERSAND AB 59 € ✓ VON EXPERTEN ERLESENES SORTIMENT ✓ KAUF AUF RECHNUNG
Italien / Food Explorer

Condimento mit Aceto Balsamico di Modena Extra

30 Jahre reift der rein natürliche Most in Eichenholzfässern und erhält noch durch Zugabe von Aceto Balsamico di Modena IGP sein feinfruchtiges Aroma mit dezenter Säure. Inhalt: 50ml

39,95 €

(79,90 € / 100ml)

sofort verfügbar

2-3 Werktage Lieferzeit

30 Jahre reift der rein natürliche Most in Eichenholzfässern und erhält noch durch Zugabe von Aceto Balsamico di Modena IGP sein feinfruchtiges Aroma mit dezenter Säure. Aus regionalen, sonnenverwöhnten Trebbiano- und Lambrusco-Trauben entsteht im traditionellen Verfahren die Basis für diese außergewöhnliche Würze. Mit herben Noten des Holzes sowie fruchtigen Akzenten der sonnengereiften Trebbiano- und Lambrusco-Trauben verfeinert diese konzentriert-aromatische Essig-Spezialität sparsam verwendet Eierspeisen, Fleisch, Fisch, Krustentiere sowie auch Desserts und Früchte. Dank seiner gesundheitsfördernden Wirkung wird sie übrigens von Kennern auch als Digestif mit einem Teelöffel nach dem Essen geschätzt.

gekochter Traubenmost, Aceto Balsamico di Modena IGP (5%) (gekochter Traubenmost, Weinessig), Weinessig. Enthält Sulfite.
Durchschnittliche Nährwerte pro 100g
Brennwert (kJ) 1375
Brennwert (kcal) 324
Fett (g) <0,1
davon gesättigte Fettsäuren (g) <0,1
Kohlenhydrate (g) 80,0
davon Zucker (g) 75,0
Ballaststoffe (g) <0,1
Eiweiß (g) 0,9
Natrium (g) 0,02
Salz (g) 0,05
Verkehrsbezeichnung:
Dunkle Essigspezialität mit Balsamessig aus Modena 'Aceto Balsamico di Modena IGP'. 3% Säure.
Allergen gemäß VO 1169/2011 enthalten lt. Rezeptur als Spur möglich
glutenhaltiges Getreide* Nein Nein
Krebstiere* Nein Nein
Eier* Nein Nein
Fisch* Nein Nein
Erdnüsse* Nein Nein
Sojabohnen* Nein Nein
Milch (inkl. Laktose)* Nein Nein
Schalenfrüchte* Nein Nein
Sellerie* Nein Nein
Senf* Nein Nein
Sesamsamen* Nein Nein
Schwefeldioxid und Sulfite > 10mg/kg Ja ---
Lupine* Nein Nein
Weichtiere* Nein Nein

Exklusive Balsamico Spezialität

Lager mit Holzfässern für Balsamico in Italien

Besonderheiten

Die Trebbiano- und Lambrusco-Trauben werden im Oktober vollreif geerntet. Während der heißen Sommermonate konnten die Früchte ihren natürlichen Zuckergehalt entwickeln. Schonend gepresst, ohne Kerne und Schale, wird der Most, also der reine Saft, gefiltert und mindestens 30 Stunden lang für ein konzentriertes Aroma durch erhöhte Temperatur eingedickt. Anschließend reift dieser Saft für 30 Jahre in Eichenholzfässern. Nach der jahrzehntelangen kontrollierten Lagerung werden dem vollmundigen Condimento Aceto Balsamico di Modena I.G.P. sowie für die dezente Säure Weißweinessig beigefügt. Nach einer weiteren Reifezeit verbinden sich die Aromen und Texturen zu einer außergewöhnlichen Würze. Schon ein paar Tropfen genügen, um Rindfleisch-Carpaccio, Meeresfrüchten, Fisch sowie auch Eis und Früchten genussvoll zu veredeln.

Hand träufelt Balsamico in Holzfass

Manufaktur Acetaia Malpighi

Seit 1850 produziert die Acetaia Malpighi original Balsamico-Essig aus Modena. Noch heute folgt Massimo Malpighi, der die fünfte Generation der Familie vertritt, den Traditionen und ungeschriebenen Regeln, die vom Vater an den Sohn weitergegeben wurden.

Wie damals ist es oberstes Gebot der Manufaktur, handwerkliche Produktionsmethoden beizubehalten und den hohen Qualitätsstandards zu genügen. Auf den Dachböden der Familie befindet sich dazu ein wahrer Schatz aus mehr als 3.000 alten Holzfässern, in denen der Aceto für sein ausgewogenes Aroma in genau festgelegter Reihenfolge reift.

Weinfeld in Italien bei Sonnenuntergang

Herkunft

Auf den Hügeln der italienischen Region Emiglia Romana rund um Modena wachsen die Reben für eine regionale Spezialität. Die Gegend liefert mit ihren heißen Sommermonaten bei Temperaturen bis 35 °C und niederschlagreichen kühlen Herbst- wie Wintersaisons die optimalen klimatischen Bedingungen für die native, also natürlich gewonnene Essigflora. Seit Jahrhunderten schon pflegen und entwickeln lokale Betriebe die handwerkliche Fertigung ihres weltweit einmaligen „Balsamico“. Nur was hier vor Ort gedeiht und reift darf anschließend das adelnde Prädikat „di Modena“ im Namen tragen.