✓ KOSTENLOSER VERSAND AB 59 € ✓ VON EXPERTEN ERLESENES SORTIMENT ✓ KAUF AUF RECHNUNG
Verschieden Sorten Tee in Holzfächern

Know-how

Tee vs. Infusion

Die Pflanze Camellia Sinensis ist die einzige Pflanze aus der Tee gewonnen wird. Ob nun Blättchen oder Knospe – in seltenen Ausnahmen auch die Stängelchen, wie etwa bei Kukicha – oxidiert, fermentiert, geröstet oder gedämpft, diese Regel ist unumstößlich und gilt allumfassend.

Was dem heutigen Sprachgebrauch aber ein bisschen egal ist, denn wir nennen Aufgüsse aus Früchten oder Kräutern ebenfalls Tee. Das schon seit dem frühen 18. Jahrhundert, weil der germanische Gaumen die gar nicht so feinen Unterschiede zwischen den Sorten wohl erschmeckte – im Gegensatz zum Franzosen und Spanier. Per Definition und laut ISO-Norm 3720 ist das aber falsch.
 
Diese falschen „Teearten“ gelten als Infusionen, die die Freiheit besitzen aus so ziemlich jedem Pflanzenteil hergestellt werden zu dürfen, der aromatisch schmeckt. Das sind je nach Sorte Knospen, Blätter, Stängel, die Wurzel, Rinde oder auch ganz simpel und namensgebend die Früchte zusammengestellt werden. Der Unterschied zwischen Kräuter- und Früchtetee ist dabei ein fließender und eigentlich eher durch den Geschmack oder auch Nutzung und Wirkung bestimmt.  

Wir verwenden Cookies um diese Website nutzerfreundlicher zu gestalten und die Inhalte fortlaufend zu optimieren. Wenn Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren Sie hier: Datenschutzbestimmung